Advertisements

3 Responses to

  1. Frank Möbus sagt:

    Verständlicherweise möchte ich nicht der Erste sein, dem diese traurige Nachricht gefällt. Tatsächlich gehöre ich zu den Letzten, die das „Liken“ würden. Es tut mir sehr leid, dass wieder einer der Großen gegangen ist.

  2. kai bremer sagt:

    Ja, vor allem nicht nur ein großer Intellektueller, sondern auch ein wunderbarer Kollege und Diskutant, der Dir Tag für Tag deutlich machte, wie sehr die alte Romanistik (Krauss) den eigentlichen Kern der modernen Philologie ausmacht. Es mutet im Moment noch verwirrend an, dass sein Werk (und gewiss auch sein Nachlass) jetzt seinerseits Gegenstand philologischer Forschung wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: